Allgemeine Informationen

Die Kaiserthermen in Trier sind die monumentalen Reste einer der größten spätantiken römischen Badeanlage. Sie umfasst eine Größe von circa 250×145 Metern und zählt seit 1986 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Die bauliche Grundstruktur des Bades setzte sich aus einem Vorplatz, einem Hauptgebäude mit drei unterschiedlich beheizten Baderäumen sowie ein Hypocaustum, einem unterirdischen Heizsystem zusammen.

MonArch für die Kaiserthermen

Seit 2008 unterstützt MonArch die Erfassung und Dokumentation dieser historischen Stätte.

Mit Hilfe des MonArch-Systems ist beispielsweise die Erfassung und Dokumentation unterschiedlicher Zeitebenen des Monuments möglich. Zudem können semantische Eigenschaften, wie das Baumaterial, dessen Beschaffenheit sowie der Zustand einzelner Bausegmente dokumentiert werden.

Menü schließen